Nachklang Silvester

Silvester in B&uuml;ren <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Stefan/Helmut&nbsp;Schift)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1170</div><div class='bid' style='display:none;'>15682</div><div class='usr' style='display:none;'>350</div>
Silvester in Büren
Team Büren,
Auch wenn das traditionelle Büre-Neujohr leider nicht stattfinden konnte, den Jahresübergang feierten wir trotzdem: Mit beschwingten Querflöten- und Orgelklängen von Fabienne Sulser und Corinne Wahli, mit Texten und Gedanken zum Thema Licht, mit Brot und Traubensaft als Stärkung auf dem Weg durchs neue Jahr.


"Da isch e Mönsch vo Gott gschickt worde, dä het Johannes gheisse. Er isch als Züge cho für ds Liecht, für dass alli dür ihn chöi zum Gloube cho… Ds wahre Liecht, das, wo jede Mönsch erlüüchtet, das isch i d Wält cho." Johannes-Evangelium 1.6-9

«I bi ds Liecht vo der Wält. Wär mit mir chunt, louft nid i der Fyschteri desume, nei, er het ds Liecht für ds Läbe». Johannes-Evangelium 8.12

Das traditionelle «Anstossen auf’s neue Jahr» war ebenfalls nicht möglich, stattdessen bekamen alle eine Wunderkerze zum Heimnehmen und Anzünden: auf ein lichtvolles 2021 - BILD ANKLICKEN !