Seelsorge im Gehen

marta-esteban-fernando-Ors5a5bU_4w-unsplash (Foto: marta-esteban-fernando-Ors5a5bU_4w-unsplash)
«Wo wir mit Freunden und Freundinnen zusammenkommen,
um mit ihnen zu feiern, da wird Gottesdienst.
Wo wir unserer Freude Ausdruck geben,
wo wir singen, danken, loben,
da wird Gottesdienst.
Wo wir unseren Sorgen Ausdruck geben,
wo wir trauern, fragen, suchen,
da wird Gottesdienst.
Wo wir unserer Hoffnung Ausdruck geben,
dass unser Leben einen tieferen Sinn hat,
da wird Gottesdienst.
Wo wir unser eigenes Leben zur Sprache bringen,
unser Leben vor Gott hintragen, damit er/sie uns wandle,
da wird Gottesdienst.»
Liebe Gemeinde,
wir alle sind froh, dass es nun Lockerungen bezüglich der Corona-Massnahmen gegeben hat. Viele von uns haben darunter gelitten, wurden auf sich selbst geworfen, aufgerüttelt vielleicht. Und Corona ist ja nicht einfach vorbei, nach wie vor gibt es Unsicherheit und Ungewissheit. In einer solchen Situation kann reden hilfreich sein. Es ist wichtig, dass wir uns austauschen, wobei wir das wahrscheinlich alle am liebsten von Angesicht zu Angesicht tun. Deshalb möchte ich Sie einladen: Ich begleite Sie gerne auf einem Ihrer Spaziergänge rund um Büren. Ob der Aare entlang, in der Weite des Rütifelds, auf den Spuren von Vögeln im Eichwald oder im Auf und Ab des Stedtibergs – gerne begleite ich Sie mit einem offenenOhr. Dabei darf alles zur Sprache kommen, was Sie bewegt - ich unterstehe dem Seelsorgegeheimnis.

Melden Sie sich ungeniert, ich begleite Sie bei jeder Wetterlage. Nach wie vor ist auch ein Treffen bei Ihnen zuhause oder im Kirchgemeindehaus möglich.

Pfrn. Petra Burri: 032 351 35 62 / petra.burri@kirche-bueren.ch