Heizperiode 2022/2023

109328_original_R_by_matchka_pixelio.de (Foto: matchka  / pixelio.de)
Liebe Gemeindeglieder
In der Stedtlikirche Büren a/A wird es diesen Winter in den Gottesdiensten und allen anderen Anlässen etwas kühler sein.
Team Büren,
Wir heizen die Stedtlikirche Büren a/A mit Erdgas und einer elektrischen Fensterheizung. Der Energieverbrauch dafür ist sehr hoch. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, ist eine energetische Sanierung (z.B. der Wände und Fenster) kaum möglich. Auf dem Hintergrund des Ukrainekrieges und der ökologischen Herausforderungen unserer Zeit haben wir uns darum entschieden, den Heizungsbetrieb in der Kirche für die Heizperiode 22/23 um 2 °C zu senken:

Ab 1. November 2022 bis und mit 31. März 2023 wird die Stedtlikirche damit auf max. 10 °C Grundtemperatur und für Anlässe auf max. 16 °C Gebrauchstemperatur geheizt.

Mithilfe dieser Massnahmen werden wir während der Heizperiode 22/23 rund 12 % weniger Energie verbrauchen. Die «Winterkirche» lohnt sich also für das Klima, für das Portemonnaie und setzt ein Zeichen für den Frieden. Gleichzeitig werden wir in dieser Zeit einzelne Anlässe von der Kirche ins Kirchgemeindehaus verlegen, da dieses wesentlich leichter und effizienter geheizt werden kann. Entsprechende Informationen über das Verlegen erhalten Sie rechtzeitig.

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an die Kirchgemeinderäte Albert Rüegg, Ressort Bau (albert.rueegg@kirche-bueren.ch, 032 351 01 90) oder Thomas Rutishauser, Ressort Weltweite Kirche (thomas.rutishauser@kirche-bueren.ch 032 353 11 31).